Thema:

Wohnungsbau

Wohnungsbau

Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. In den letzten Jahren wurde kaum ein Lebensbereich so stark reguliert wie der Wohnungsbau. In deutschen Ballungsräumen fehlen Tausende Wohnungen, Tendenz steigend. Der Staat nimmt die Rolle des Kostentreibers und des Wohnungsverhinderers ein. Damit Hessen weiterhin ein attraktiver Wohnort bleibt, muss der Staat die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Menschen ihre Vorstellungen vom Wohnen verwirklichen können. Die Nächste Stufe Hessen steht für eine liberale Wohn- und Baupolitik, die mehr Wohnraum schafft, bürokratische Fesseln löst und mehr Menschen zum Eigenheimerwerb verhilft.

Unsere Kernforderungen für Hessen:

  • Schaffung von mehr Wohnraum.

  • Einführung eines Freibetrags bei der Grunderwerbsteuer von bis zu 500.000 Euro für die erste Immobilie.

  • Förderung des Eigentumserwerbs mit Förderprogrammen und Steuervergünstigungen.

  • Mehr Marktwirtschaft im Wohnungsbau.

  • Öffnung des Bausektors für die Digitalisierung mit der damit verbundenen Verkürzung der Bauzeiten und Vermeidung teuren Leerlaufs.

  • Evaluation und effizientere Gestaltung der von der Landesregierung initiierten Baulandoffensive.

  • Abschaffung der wirkungslosen Mietpreisbremse.