Dr. RUPPERT und ROCK zum aktuellen Hessentrend

Allgemein26. April 2019

  • Gute Umfragewerte sind Ansporn und Bestätigung zugleich
  • Grüne setzen sich in der Koalition zunehmend durch
  • Themenagenda der Freidemokraten wird von Bürgern als dringlich bestätigt

WIESBADEN – „Die Umfrageergebnisse des Hessentrends für die Freien Demokraten nehmen wir mit Freude zur Kenntnis. Sie sind die Bestätigung der guten Arbeit unserer neuen Fraktion in den ersten 100 Tagen und Ansporn weiter für die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes zu arbeiten. Unser Ansatz einer konstruktiven Oppositionspolitik, den wir allein durch drei Gesetzentwürfe in den ersten 100 Tagen untermauert haben, werden wir weiter fortsetzen. Dabei respektieren wir natürlich das Wählervotum und bleiben dabei, dass wir Abwesenheiten des Ministerpräsidenten während seiner Genesung nicht politisch ausnutzen werden“, erklärt der Vorsitzende der Freien Demokraten im Hessischen Landtag René ROCK.

Der Landesvorsitzende der Freien Demokraten in Hessen Dr. Stefan RUPPERT ergänzt:

„Unsere Einschätzung, dass sich in der Schwarz-Grünen Koalition zunehmend die Wohlfühlpolitiker der Grünen durchsetzen wird durch die Umfrage ebenfalls bestätigt.“

„Auch bei der Themenauswahl fühlen wir Freie Demokraten uns vom Hessentrend bestätigt. Bildung, Infrastruktur und Digitalisierung sind unsere Schwerpunkte in der Fraktionsarbeit. Dass diese Themen dringend sind und angegangen werden müssen, sehen wir genauso, wie die Bürgerinnen und Bürger in Hessen. Insofern gibt es für die Freien Demokraten in Hessen viel zu tun“, so Rock und Dr. Ruppert abschließend.