DR. RUPPERT zum Ergebnis der Europawahl

AllgemeinEuropa27. Mai 2019

  • Herzliche Glückwünsche an Nicola Beer
  • Dr. Thorsten Lieb hätte den Einzug ins Parlament verdient gehabt
  • Erneuter Substanzgewinn für die FDP

WIESBADEN – „Wir Freie Demokraten gratulieren Nicola Beer zum Einzug ins Europäische Parlament. Die Spitzenkandidatin zur Europawahl hat einen engagierten und professionellen Wahlkampf geführt. Wir bedauern heute aber, dass Dr. Thorsten Lieb nicht ins Europäische Parlament einziehen wird. Mit seinem Engagement und Sachverstand wäre er eine Bereicherung für die liberale Fraktion und das Europäische Parlament gewesen“, erklärt der Landesvorsitzende der Freien Demokraten Hessen, Dr. Stefan RUPPERT.

Dr. RUPPERT weiter:

„Das Ergebnis zeigt, dass die Menschen die ewige Große Koalition im Bund und in Europa nicht mehr möchten. Mit unseren Zugewinnen sind wir Freie Demokraten allenfalls ein kleiner Wahlgewinner. Die Verbesserung des Ergebnisses von 2014 ist ein weiterer Substanzgewinn im Aufbau der Partei, der mit den Landtagswahlen im Herbst weitergehen wird.

Ich bedanke mich bei allen engagierten Parteimitgliedern, die sich in diesem Wahlkampf so intensiv für unsere europäische Zukunft eingesetzt haben. Der Europawahlkampf war dieses Mal in der Partei aber auch in der Bevölkerung von deutlich weniger Desinteresse und Langeweile geprägt, als wir das von der Vergangenheit her kennen. Das ist ein gutes Zeichen für unsere Demokratie.“